Kuschelregeln

Damit ein entspannender, nährender Kuschel-Raum entstehen kann, gibt es die Regeln:

 

achtsam & respektvoll

Sei respektvoll mit dir und achte deine eigenen Grenzen.

 

Kein Sex

Berührungen in der „Bikinizone“ und Küsse sind tabu. Wenn bei dir durch zärtliche Berührungen Erregung entsteht, fühle sie und lasse sie wieder gehen.

 

Die Kleidung bleibt an

Kuschel in bequemer Wohlfühl-Kleidung

Bring eventuell ein T-Shirt zum Wechseln mit.

 

Frage um Erlaubnis

Wenn du jemanden berührst, spüre hin, ob ein körperliches Ja kommt.

Akzeptiere ein Nein.

 

Sage Ja oder Nein

Du darfst jederzeit Ja oder Nein sagen.

Bei 'Vielleicht' sage lieber Nein. Vielleicht heisst Nein.

Du kannst deine Meinung jederzeit ändern und spielerisch ausprobieren, welche Berührung, welcher Kontakt, welche Form von Nähe dir jetzt gut tut.

 

Freiwilligkeit

Fühle dich jederzeit frei, deinen Impulsen zu folgen. Es gibt eine Auszeitzone, die du dann aufsuchen kannst, wenn du gerade für dich alleine sein möchtest.

 

Deine Gefühle sind willkommen

Ob lachen, weinen, traurig, ängstlich wütend oder berührt sein – hier ist Raum da für all deine Gefühle.

 

Bitte komme pünktlich und frisch

Es besteht die Möglichkeit, sich umzuziehen und zu waschen. Der Raum ist eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet. Bringe Ersatzkleidung mit, falls du schnell schwitzt.

 

Bitte verzichte auf Parfüm, es wird schnell zu intensiv.